Roter Punkt

Download

Habt ihr ein Auto und wollt Solidarität zu Trampern kundtun? Dann ladet euch den „Roter Punkt“-Aufkleber herunter und befestigt ihn auf eurem Auto.
Habt ihr selbst kein Auto, dann überredet einfach Mutti, Freundin, Kumpel oder sonst wen, das für euch zu tun.

Ihr könnt den Aufkleber auch weiterbearbeiten (solange ihr das anhalterfreunde.de nicht enfernt 😉 und ihn in einer beliebigen Größe ausdrucken.

Geschichtliches:

Die „Roter Punkt Aktion“ hat ihre Ursprünge in den 60er/70er Jahren, als viele Städte die Fahrpreise für öffentliche Verkehrsmittel drastisch erhöhen. Ein einfacher roter Punkt wurde als Logo auserkoren und an Autofahrer verteilt. Diese sollten es an die Windschutzscheibe kleben, um damit ihre Solidarität zu Trampern auszudrücken und generelle Mitnahmebereitschaft zu signalisieren. Schnell fand die Initiative breite Unterstützung in der Bevölkerung.

Anhalterfreunde findet, dass diese nette Form von „Farbe bekennen“ nicht aussterben sollte und reaktiviert daher das Logo und hofft, dass es das ein oder andere Auto schmücken wird.

-> Lade einen Aufkleber herunter! <-

Der andere rote Punkt

Anhand der Suchausdrücke in meiner Webstatistik musste ich feststellen, dass die meisten Seitenesucher nach einem anderen roten Punkt suchen. Und zwar nach dem
Roten Punkt auf Autobahnschildern„.

Ich will mich nicht lumpen lassen und auch diese Gäste aufklären:

Der rote Punkt, der z.B. auf Ausfahrtschildern von der Autobahn befestigt ist, gibt eine Alternativroute an wenn z.B. die vorherige Ausfahrt gesperrt ist. An der gesperrten Ausfahrt steht dann so etwas wie „Folgen Sie dem roten Punkt“. Die Punkte führen einen dann an den Ort, zu den man durch die Sperrung nicht direkt gelangen konnte. Er ist im Prinzip also nichts anderes als das bekannte Umleitungsschild.